KATEGORIE: Mode

EIGENSINNIG WIEN

Ein Tanz durch Salzdünen, Kaffeeplantagen und saftigem Blättermeer zeigt die Sommerkollektion von unserem eigenen Modelabel EIGENSINNIG WIEN. Designs, welche die Lust nach Sonne, den Durst nach Wärme und das Verlangen nach der frischen Natur entfachen. Begeben Sie sich auf eine Reise, auf der abertausende an Nervenzellen dynamische Gefühlserlebnisse durch den Körper strömen lassen. Ob das herrliche Gefühl von Sonne und Sommerregen auf der Haut oder das Erhaschen von körniger Seide, rauem Leinen oder grobporigem Leder, durch jede einzelne Fingerkuppe. Lassen Sie sich auf eine kleine Erlebniswelt natürlicher Materialien und origineller Silhouetten ein. Lassen Sie sich darauf ein, anders zu sein. Sie werden überrascht sein, wie viel Spaß Eigensinn macht!

Ein Ausdruck originellen Eigensinns in schlummernder Finesse

In der aktuellen Sommerkollektion schmiegt sich die eigensinnige Dame in luftig leichte Tuniken und Blusen, die schmale und üppige Silhouetten grazil und edel umhüllen. Eigenwillige Hosen, die den Schritt bis zu den Knien zu verlieren scheinen, bündeln sich zu schmalen Beinen. Sommerliche Blazer-Jacken offenbaren originelle Knopfverschlüsse, die man erst beim genaueren Hinsehen enttarnt. Ziernähte trachten leise nach Aufmerksamkeit, ohne laut zu schreien. Sommermäntel und -jacken begeistern mit aparten Tragevariationen, während man in Sommertaschen beinahe wohnen könnte. Doch wird bei der eigensinnigen Dame trotz dynamischen Eigensinns im Design auch nicht die reizvoll, klassische Essenz außer Acht gelassen, indem sich schmale Hosen mit ästhetisch subtilen Detailelementen im Blazer zu stilvollen Ensembles paaren.

Der eigensinnige Mann wird von legeren und gleichzeitig edlen Leinenanzügen umarmt, die ihren wahren Charakter erst durch den Träger formen. Raffinierte Details an Jackenkrägen und -ärmel fordern all diejenigen heraus, die es nach designaffinen Spielereien dürstet. Neben klassisch-akzentuierten Hosen findet man gemütliche Sommerhosen mit leicht versetztem Schritt, die den luftigen Tragekomfort heißer Tage entgegen lechzen. Der eigensinnige Mann begibt sich auch auf die illusorische Suche des in die Tiefe gefallenen Hosenbodens, sowie Lederjacken, die eine reizvolle Show gewähren. Und wenn Jacken und leichte Mäntel etwas lauter im Design werden, darf er sich trauen und mutig sein. Mann muss nicht, aber Mann kann und darf seinen

Ein neckischer Flirt zwischen Edelness und Grobnatur

Leinen, Seide, Baumwolle und Leder. Ohne Kompromisse natürlich und ursprünglich. Ein Entdeckungsreise durch die Welt feinster Materialien. Crêpe de Chine legt sich mit seiner unglaublich zarten Leichtigkeit über herrlich luftige Tunic-Blusen und eigenwillige Hosen, dessen sandige Oberflächenstruktur den tausend empfindlichen Nerven an den Fingerkuppen ein fühlbares Genusserlebnis gewährt. Lebendig grobes Leinen lässt sich mit seiner kühlenden Feinheit auf Hosen, Sommerjacken und Shirts fallen und enthüllt dabei einen neckischen Flirt zwischen Edelness und Grobnatur. Und als Opus bettet sich geschmeidiges Lammnappa und Zeigenleder auf Jacken und Cardigans, die mit ihren gegensätzlichen Strukturwelten und kräftiger Beschaffenheit eine dynamische Wendung der edlen Feinheit zu charakterstarker Roughness originell provozieren.

Ein Tanz durch Salzdünen, Kaffeeplantagen und saftigem Blättermeer

Die Farbenpotpourri der Sommerkollektion von atelier obstiné erinnert mit ihren weiß-gräulichen Tönungen an eine losgelöste Reise durch die unendliche Weite von Salzseen und -bergen. Schimmernde Bronzefärbungen tanzen durch heiße Wüstenstürme und Kaffeeplantagen, die den Duft frisch gerösteter Bohnen spürbar aufkommen lassen. Und ein sattes Blattgrün lässt die Imagination durch saftig grüne Wiesen schweifen. Eine intensive Affäre subtiler Farbnuancierungen, die mit ihrem Charme ganz adrett die Schwere von düsterem Schwarz zu weichem, samtigen Ebenholz umkehren.

FOLGE EIGENSINNIG

NEWSLETTER ANMELDEN