KATEGORIE: Mode

HERBSTLICHTER ZWISCHEN HITZEDÜNEN

EIN SINNLICHES LABYRINTH ZWISCHEN DETAILRAFFINESSE UND MATERIALOKKASION

Ein Herbstlicht zeichnet sich in die sommerlichen Hitzedünen. Leise nimmt der Tag sehnsüchtige Formen der Neige an. Leicht wehmütige Momente lassen den Glanz spätsommerlicher Abende erahnen, die uns mit einem frischen Hauch in die kommende Epoche wünschen… 

Illustrative Passion, Progression und Beharrlichkeit. Detailraffinesse, Schnittkomplexität und Materialokkasion. Handwerkskunst, Originalität und Perfektion. 

Die neuen Kollektionen im Eigensinnig verbinden komplexe Schnittführungen mit höchster Perfektion in Passform, Verarbeitung und Wahl der Materialien. Eine kuratierte Auswahl an faszinierenden Stoffen wie zarte Seide, feinstes oder robustes Leinen, Baumwolle, Tencel, Cupro oder Ramie verbinden sich mit organischem Leder, Wolle oder Flachs zu einem visuellen sowie haptischen Materialerlebnis. Lebendige Stofflichkeiten fügen sich in ein homogenes, aber unerwartetes Schnittbild, das den Träger zeitweise in ein geistiges Labyrinth entführen darf. Skulpturale Formen fließen in zurückhaltend ruhende Elemente des Minimalismus. Überdimensionale Silhouetten beweisen Stil, Raffinesse und Sinnlichkeit. 

Für den Herren sowie für die Dame ist die neue Kollektion im eigensinnig eine abwechslungsreiche Stilreise, die sich von klassischen bis hin zu abstrakten Stilbildnissen erstreckt. Anzüge mit einer klassisch edlen Linie oder doch unkonventionell, skurrile Ensembles. Weite ausufernde Formen, neben schmalen, edlen Schnittführungen. Oder ein besonderer Lagan-Look, der als Ikone des Stilbruchs klassische, sportliche und avantgardistische Elemente zu einem ganz individuellen und charakterstarken Stilbildnis verbindet. 

…bricht die Grenzen zwischen Accessoire und Kleidung. Fließende, dennoch kräftige, strukturierte Materialien treffen auf dreidimensionale Schnittformen und streifen leise Akzente ostasiatischer Kleidungstradition. Kurvige Linienführungen und oversized Formen als charakteristisches Designelement von Lui Hon, verleihen jedem Stück eine edle avantgardistische Nuance mit einer anmutigen Leichtigkeit. Nicht zu vergessen auf die Parallelwelten der kreativen Tragevarianten dieser Designerstücke, die gelegentlich auch feinsinnigen Absurditäten mit Tiefsinnigkeit gleichen.

…akzentuiert mit subtilen Schnittführungen und roughen Strukturwelten. Unkonventionelle Ideenwelten werden in minimalistisch durchdachtes Design gebündelt.  Ein vermeintlich puristischer Look. Reduziert und fokussiert auf das Wesentliche. Hannibal beweist nicht nur auf’s Neue Kunsthandfertigkeit und Ideenreichtum, sondern macht durch seine neue Kollektion Ästhetik im Sinne von Widersprüchen spürbar. Grob strukturierte Materialien erhalten durch das Zusammenspiel klassischer Fassons eine subtile Eleganz, während eine freche Materialversessenheit und Struktursucht dem Althergebrachten Lebendigkeit und Dynamik verleihen. Knöpfe, die groben Schieferplatten und sporigem Holz gleichen verbinden sich ganz selbstbewusst mit den eleganten Formen klassischer Herrenschneiderei, während tief ausufernde Hosenböden dem Usus des althergebrachten mit Stolz trotzen.

…Wesentliches zeigt Gestalt, Überflüssiges verliert sich unbeachtet. Diskretes Stillschweigen im Detail zügelt die autoritäre Fassade und verirrt sich bewusst in der Dunkelheit der Farbe. Die für Sosnovska so strengen und klaren Schnittführungen, lösen sich in anmutig fließende Leichtigkeit auf, während originelle Ideen sich in komplexen Schnittführungen zeigen. Individuell entwickelte Materialien gleichen einer Strukturokkasion, die ein haptisches Materialerlebnis zulassen. Überdimensionale Schnittformen beweisen Stil, Raffinesse und sinnliche Weiblichkeit in ihrer Finesse. Jedes Detail spricht leise und apart aus Passion, Beharrlichkeit und Perfektion.

FOLGE EIGENSINNIG

NEWSLETTER ANMELDEN