KATEGORIE: Mode

UNKONVENTIONELLES 2019

Wird traditionelle Handwerkskunst nicht gepflegt, gerät sie in Vergessenheit. Doch eine Zukunft ohne einzigartige, von Hand gefertigte Unikate? No way!
Besser wir entführen unsere Gedanken in eine Welt, in der sich das Wissen um ein spezielles "Hand Werk“ und die kunstvolle Ausführung dessen, unkonventionell miteinander verbinden und besondere Unikate entstehen lassen. Strick-Virtuose Daniel Andresen setzt in Antwerpen das Können fort, das bereits seit 1495 bekannt ist: Masche für Masche wachsen auf seiner Handstrickmaschine tragbare Kunstwerke heran. Durch die ausschließliche Verwendung angenehm zu tragender Materialien wie Leinen, feiner Seide und Bio-Baumwolle schwingt bei jedem Design eine bequeme Leichtigkeit mit. Unterstützt wird dieser Eindruck auch durch die Schnitte, die den Spagat zwischen unglaublicher Bewegungsfreiheit und edler Expression spielend meistern. 
Die Farbpalette der neuen Kollektion reicht von ruhigem Elfenbein über Akzente von Löwenzahn bis hin zu eleganten Schwarznuancen. Was Daniel Andresens Designs und eigensinnig verbindet? Egal, ob langes Pulli-Kleid, kurze Kimono-Weste,Herrenpulli mit subtilen, unkonventionellen Detailsoder klassischer Strickcardigan – stets laden verschiedene Tragevarianten zum modischen Spiel ein und bringen die Individualität des Trägers in jeder Situation zum Ausdruck. So erlauben es Andresens typische Scarf-Cardigans, sich je nach Witterung schützend einzuwickeln oder, offen getragen, einen coolen, lässigen Look zu transportieren. Damit auch alles sitzt wie es soll, dienen dezent gebrandete Schmucknadeln aus versilbertem Messing als praktische Verschluss-Accessoires.

Die fantastisch originellen Designs von Uma Wang zeichnen sich durch eine unverwechselbare Ästhetik aus. Zusätzlich zur aufregenden Mischung aus europäischer Klassik und ostasiatischem Stil vereint die Frühjahrskollektion konträrste Ansätze: Voluminöse Mäntel stehen minimalistischen Kleidern gegenüber, die mit schnurgeraden, senffarbenen Linien an einen über die Schulter geworfenen Faden erinnern. Die experimentelle Formgebung der kunstvollen Westen lässt extrovertierte Damen starke Fashion-Statements setzen, denn ebenso wie die Mäntel und Kleider scheinen die auffälligen Stücke wie Origami gefaltet worden zu sein. Die Silhouette bleibt aber trotz üppigem Volumen stets ästhetisch. Leinen- und Baumwollkompositionen, hochwertiges Tencel sowie pure oder edel gemischte Seide sorgen dafür, dass die Leichtigkeit des Frühlings auf der Haut spürbar wird. Zum luftig-leichten Lebensgefühl tragen auch die abstrakt bearbeiteten Drop-Crotch-Hosen bei, für Damen mit Kimono-Westen und edel fließenden Ensembles, für Herren mit klassischen Jacketts kombiniert. 

Die Stoffe wirken wie mit Farbe bespritzt, zu geheimnisvollem Ebenholz und unberührtem Tulpenweiß gesellen sich bodenständige Erd- und Sandnoten, hoffnungsvolles Silber sowie tiefgründiges Dunkelblau. Dabei kann es auch passieren, dass sich rosige Palmenmuster ganz sanft in fließende blaue Seide einbetten und Verheißungsvolles erahnen lassen.
Was auch immer 2019 bringen wird, zart umhüllt von eigens für Uma Wang hergestellten Materialien, sind mutige Frauen und experimentierfreudige Männer bereit für alles Neue und Schöne!

FOLGE EIGENSINNIG

NEWSLETTER ANMELDEN