CATEGORY: Mode

FERNÖSTLICHE DESIGNIMPRESSIONEN | EINE VISION LOSGELÖSTER SCHÖNHEIT

Wenn sich fremde Welten und divergente Kulturen miteinander verbinden. Wenn Politik und Reglement der Freiheit von Schönheit und Ästhetik weichen. Und wenn Verbundenheit und Gemeinsamkeit den Dualismus zähmen, dann entdeckt man eine lebendige Welt, in der sich Kunst und Design der dynamischen Vision des fernen Ostens hingeben. Losgelöst, temperamentvoll und mysteriös…

Mit unseren speziellen Designern begeben wir uns im Sommer 2017 auf eine spannende fernöstliche Designreise mit raffinierten Kollektionen, die Tradition, Geschichte und heimatliche Wurzeln auf kreative Weise in Ihre Kreationen fließen lassen. Geprägt durch die intensive Verbindung mit der Heimat unserer Designer, entdeckt man klare Akzente und leise Ausflüchte kultureller Kleidungselemente, die sich mit einer abstrakten Leichtigkeit in modernes Modedesign mischen. Kleider, die die Rolle der chinesischen Qipao Mode annehmen, Cardigans und Mäntel, die den typischen Charakter des „Hanfu“ widerspiegeln oder Hosen, die den chinesischen Hakama illustrieren. Unsere Designer zeigen eine spannende Neuinterpretation traditioneller Modeaspekte und verbinden auf diesem Weg Nationen und Kulturen im kreativen Sinne - von China über Japan und Korea, bis hin nach Australien.

„Die Schönheit zeigt sich im Hauch des Windes.“

Silhouetten der östlichen Kultur streifen Ästhetik und Tragekomfort. Für die Dame verbinden sich weit ausufernde Hosenbeine mit unerwarteten Schnittformen, die dem Körper Freiheit schenken, jedoch eine edle Linie zeichnen. Oberteile mit spielerischem Charakter begegnen traditionell klassischen Akzenten und verbinden sich zu einem losgelösten individuellen Stil und lassen in subtilen Details fernöstliche Details erahnen. Geometrisch geschnittene Kleider verwandeln sich in der Bewegung zu fließenden Kunstwerken, während Overalls leger und doch edel den Körper umspielen. Hosen für den Herren zeigen sich dann doch etwas schüchterner, doch kreativ im japanischen Stil und stützen sich bewusst am sicher Klassischen, während Sakko- und Hemdkrägen stilvoll dem Östlichen entfliehen. Ein reizvolles Spiel für individuelle und starke Charaktere.

Anmutige Abweichungen als konsequenter Qualitätsanspruch. Unregelmäßigkeiten als wahre Schönheit. Auch die Materialselektion unserer Designer verführt uns mit inspirierenden Materialien, gedämpften Farbwelten und impressiven Strukturwelten, die an die Ästhetik des fernen Ostens erinnern. Goldige Nuancen und schlammige Schattierungen begegnen zeitweise dem kühlen Schleier von silbrigem Grau und tauchen in den charakteristisch edlen Nebel an verschmierter Kohle und sanftem Ruß. Kontraste von moosiger Erde, goldigem Holz und nussigem Topaz begegnen changierendem Elfenbein und splitternden Felsen, während sich ganz anmutig und leise ein Hauch an Asche und Asphalt auf die Farbenwelt des Sommers niederlässt. Überraschende Materialkompositionen lassen charakteristische Strukturwelten entstehen. Leinen verbindet sich mit leichtem Merino, Rohseide schmiegt sich ästhetisch an Rayon, während sich die edle Baumwolle an einer facettenreichen Materialpotpourri erfreut. 

-----------------------------------------

RoggyKei

Das japanische Designerduo, Hitoshi Korogi and Keiko Miyakoshi, hat es durch ihr unkonventionelles Ideenspektrum geschafft, die Grenzen zwischen Accessoire und Kleidung aufzulösen. Unglaublich leichte, dennoch kräftig strukturierte Materialien, treffen auf dreidimensionale Schnittformen und streifen leise Akzente der traditionellen ostasiatischen Kleidung. Kurvige Linienführungen und oversized Formen die in ihrer Schnittform einen Halbmond reflektieren, ziehen sich wiederholt als charakteristisches Designelement durch die gesamte Kollektion. Ihre Designsprache: edle avantgardistische Nuancen mit einer anmutigen Leichtigkeit. Ihre erste Kollektion ist ab Juni 2017 exklusiv bei uns erhältlich.

Lui Hon

Lui Hon streift mit seinen durchdachten Designs bewusst, jedoch unaufdringlich traditionelle Modeepochen Chinas. Mit jedem Stück der Kollektion erzählt der Designer eine Geschichte über Einklang und die individuelle Weltanschauung. Lui Hons Ideenreichtum wird stets mit der Leidenschaft für Tradition seiner persönlichen chinesischen Geschichte gefüttert. In seinen Designs liest man zahlreiche historische Aspekte und traditionelle Elemente. Auf den ersten, flüchtigen Blick erscheinen die Kreationen des Designers simpel, beim näheren Hinblicken jedoch entdeckt man in jedem Entwurf faszinierende Details. Hochwertigste Materialien treffen auf edle Elemente, spezielle Stoffbearbeitungen auf einen raffiniert vielseitigen Tragecharakter. Schlaufenverschlüsse an der Brust und Schulter oder Schlitze an den Seiten treffen auf weit ausufernde Ärmel, die kleinen Beutel gleichen und Hosen, die großen gefalteten Säcken ähneln, jedoch ganz schmal die Knöchel umspielen. Jede Schnittführung durchdacht bis ins kleinste Detail. Traditionelle Akzente ganz subtil und mit Leichtigkeit über jedes Design gezuckert - nicht inszeniert sondern authentisch.

Forme D'Expression

Emotionales Design trifft auf beharrliche Akribie. Die in Seoul geborene Designerin, Koeun Park, folgt ihrer starken Philosophie, dass Kleidung sich mit seinem Träger entwickeln und wandeln sollte. Hierbei geht es nicht bloß um Design, sondern darum, Kleidung zu erleben. Kleidung mit seinem eigenen Charakter zu verbinden. Kleidung zu spüren. Koeun Park realisiert ihre Visionen durch die besonnene Ausführung ihres Handwerks; durch ihre kompromisslose Schnittkunst und akribische Fertigung und Konstruktion jedes einzelnen Kleidungsstückes, kreiert Park neue Welten und Dimensionen der Schneiderei. Geometrische Schnittformen in Hosen und Röcke als signifikantes Merkmal, verwandeln sich beim Tragen in verblüffend geschmeidige Silhouetten. Augenscheinlich starr konstruierte Jacken und Gehröcke entpuppen sich beim Tragen als wohlige Begleiter, die man nicht mehr ablegen möchte. 

Selbst kreierte Materialien begegnen experimentellen organischen Bearbeitungstechniken. Ihre charakteristische Farbselektion konzentriert sich auf gedeckte, erdige Naturtöne - wobei man in ihren Kollektionen auch zeitweise ein farbenfrohes Innenleben ihrer Kreationen entdeckt. Ihre Kollektionen - für die Dame und den Herren - umfassen unkonventionelle Anzüge, die ganz subtil klassische uns asiatische Akzente ineinanderfließen lassen. Die Designsprache von Forme d’Expression: sinnlich, erdig, kompromisslos, akribisch und ästhetisch.

Uma Wang

„The risen star from the Chinese Fashion world“. Als Absolventin der renommierten China Textil University und der London Central Saint Martin School, versteht Uma Wang es eine äußerst klare Designsprache zu sprechen; charakteristisch für ihre Kreationen sind individuell entwickelte Stricktechniken, selbst entwickelte Stoffe mit besonders edlen Prints, sowie ihre Leidenschaft für widersprüchliche Kombinationen in Farbe, Material und Textur. Ruhige und minimalistische Schnittformen treffen auf dynamische Materialtexturen oder mutige Prints. Herrlich stille Materialien spielen sich konträr mit originell aufwändigen Silhouetten. Wang’s unverwechselbarer Stil verbindet edle Akzente der Haute Couture mit wilden Drapierungen und die kontrastreiche Kombination unterschiedlichster Materialien. Ihre exklusiven Kollektionen zeigen originelle Designs für die Dame und den Herren, die eine freche Interpretation traditioneller Modeaspekte zeigen. Ihre Designsprache: durchdacht, dynamisch, edel, mutig, grazil.

Aleksandr Manamis

Der Kopenhagener Designer Aleksandr Manamïs zeichnet sich durch seine klare Handschrift von unkonventionellen Schnitten, natürlichen Materialien und äußerste Bequemlichkeit jedes Kleidungsstückes aus. Scheinbar unfertige Details treffen auf Volumen, edle Materialien und Leichtigkeit im Design. Während der typisch legere Layering-Look eine elegante Einfachheit andeutet, fordern illusorische und bisweilen verborgene Details den Träger eigenwillig heraus. Weit ausufernde Silhouetten lassen durch den feinen Huch des Materials den Körper darunter nur wage erahnen, während sich über Krägen, Manschetten oder Verschlüsse ganz subtil ein traditioneller, fernöstlicher Schleier zu legen wagt.

FOLLOW EIGENSINNIG

SUBSCRIBE TO NEWSLETTER