CATEGORY: Mode

LUI HON | DESIGN ZWISCHEN DEN WELTEN

China - Malaysia - Australien. Lui Hon begibt sich mit jeder seiner raffinierten Kollektionen auf eine spannende Designreise, in der er Geschichte, Heimat und Realität auf faszinierend kreative Weise in Kleidung fließen lässt. Designs streifen ganz subtil die Mandschu Zeit der Qing-Dynastie und traditionelle Kleidung der Han-Chinesen und verschmelzen am Ende sinnlich, edel und komplex mit der westlichen Avantgarde. Lui Hon verbindet Welten - durch Leidenschaft, Respekt und Kreativität.

"Ich stehe zwischen Welten, deren Kräfte mich zerreißen." Jerome Anders (1975), Künstler und Philosoph

Geprägt durch seine tief verbundene Heimat, China und Malaysia, geformt zu einem kreativen Genie in Australien. Mit jedem Stück der Kollektion erzählt Lui Hon eine Geschichte über Einklang und über die individuelle Weltanschauung. Auf den ersten, flüchtigen Blick erscheinen die Kreationen des Designers simpel, beim näheren Hinblicken jedoch entdeckt man in jedem Entwurf faszinierende Details. Hochwertigste Materialien treffen auf edle Elemente, spezielle Stoffbearbeitungen auf einen raffiniert vielseitigen Tragecharakter. Lui Hon schafft Designs, welche für eine subtile Eleganz, umhüllt von Leichtigkeit und grenzenlosen Ideenreichtum stehen - Lui Hon lässt Charakter keimen.

Traditionell inspirierte Schnittführungen

Lui Hon streift mit seinen durchdachten Designs bewusst, jedoch unaufdringlich traditionelle Modeepochen Chinas. Lui Hons Ideenreichtum wird stets mit der Leidenschaft für Tradition seiner persönlichen chinesischen Geschichte gefüttert. In seinen Designs liest man zahlreiche historische Aspekte, wenn Kleider in die Rolle der Qipao-Mode der 1947er schlüpfen oder Cardigans und Mäntel den Charakter des typischen „Hanfu“ der 1644er annehmen; lange schmale Silhouetten, knöchellange Kleider, Schlaufenverschlüsse an der Brust und Schulter oder Schlitze an den Seiten treffen auf weit ausufernde Ärmel, die kleinen Beutel gleichen und Hosen, die großen gefalteten Säcken ähneln, jedoch ganz schmal die Knöchel umspielen. Jede Schnittführung durchdacht bis ins kleinste Detail. Traditionelle Akzente ganz subtil und mit Leichtigkeit über jedes Design gezuckert - nicht inszeniert sondern authentisch.

Weit ausufernde Silhouetten und herrlich luftige Materialien laden in jedem Moment ‚Charakter’ ein; knöchellange Cardigans und Westen, Geschichte erzählende Hosen, irritiert komplexe Jacken die man zu verstehen versucht, Lederjacken und -hosen mit der Essenz an Eigensinn oder Tops und Hemden, die ganz bestimmt der Norm zu entfliehen versuchen.

Ein Farbenmeer an östlicher Würze

Farblich reizvolle Schattierungen, die die fernöstliche Heimat des Designers spürbar durchsickern lassen, legen sich wie ein zarter Schleier über Lui Hons Frühlingskollektion. Die anmutig cremige Farbgebung der Tee-Chrysantheme vermengt sich mit pastellenen Akzenten der Ruhmesblume, während sich petrolige Nuancen einer unreifen Deaflora dem Hauch der chinesischen Blau Sapphire hingeben. Lui Hon spielt in der aktuellen Kollektion ganz vorsichtig mit leisen Farben, die er auf sensible Weise in eine Potpourri an gewaschenem Graphit fließen lässt.

Dem Wind ausgesetzte Leichtigkeit

Schwerelose Materialien und luftige Sommerstoffe als Essenz Lui Hons Frühlingskollektion lassen den Sommer sehnsüchtig herbeiwünschen. Leinen, Rayon, Seide und Cupro lassen die Sonne am Körper und den Wind zum Kühlen genießen. Hauchdünnes Ziegen- und Kalbsleder mischen sich mutig und stolz in den erfrischenden Ozean an herrlich leichten Materialien und lassen dadurch eine authentische Designsprache entstehen. Lui Hons eigene Designsprache, mit einem festen Fundament aus seiner chinesischen Heimat und einem großen Gedankengebäude aus Australien. 

„Tomorrow I’m Coming Home“

FOLLOW EIGENSINNIG

SUBSCRIBE TO NEWSLETTER